logogross

Einfach Klassik.

Einfach Klassik.

Baltic Sea Philharmonic goes Babylon Berlin

Nach dem Sommerkonzert zum Auftakt ihrer „Midnight Sun“-Tour am 21. Juni 2023 in der Berliner Philharmonie kehren das Baltic Sea Philharmonic und Kristjan Järvi nach Berlin zurück. Am 11., 12. und 13. September 2023präsentiert das Baltic Sea Philharmonic im Theater des Westens gemeinsam mit Meret Becker, Max Raabe, Natalia Mateo, Madame Le Pustra, Eckart Runge & Jacques Ammon und Cristina Russo die pulsierende Epoche von „Babylon Berlin“ – die Live-Premiere des Soundtracks der beliebten TV-Serie unter der musikalischen Leitung von Johnny Klimek und Kristjan Järvi. Eine atemberaubende Bühnenshow, begleitet von Bildern der Serie „Babylon Berlin“, erweckt die Atmosphäre der 1920er und frühen 1930er Jahre der Weimarer Republik im Theater des Westens eindrucksvoll zum Leben. Ein Großteil des Events wird im Auftrag der ARD aufgezeichnet und im Umfeld der Premiere der 4. Staffel Anfang Oktober präsentiert. Das außergewöhnliche Ereignis entsteht als Zusammenarbeit zwischen TingelTangel, Sunbeam Productions und mit Unterstützung von X Filme Creative Pool, der Produktionsfirma hinter „Babylon Berlin“.

Baltic Sea Philharmonic – eine Revolution in Musik und Kultur mit „Babylon Berlin“

Seit seiner Gründung 2008, initiiert durch das Usedomer Musikfestival, tritt das Baltic Sea Philharmonic an, die Präsentation und Aufführung von Musik im 21. Jahrhundert zu revolutionieren. Unter der mitreißenden Leitung seines künstlerischen Leiters Kristjan Järvi strahlen die Aufführungen ansteckende Leidenschaft und Energie aus und sind Spektakel, die Klang-, Licht- und Projektionskunst, aber auch Choreografien zu einzigartigen Konzerterfahrungen verschmelzen. Mehr als das, ist das Baltic Sea Philharmonic eine Bewegung, die Menschen zusammenbringt und eine Gemeinschaft von Musikern aus zehn Ländern, die ebenso mühelos geografische, wie historische Grenzen überwindet. Indem das Ensemble die ganze innovative und progressive Kraft des Nordens verkörpert, führt es dabei das traditionelle Verständnis vom Orchester weiter als je zuvor.

Babylon Berlin 11–13 September, Theater des Westens, Berlin 

Baltic Sea Philharmonic, Kristjan Järvi, Johnny Klimek, Meret Becker, Max Raabe, Natalia Mateo, Madame Le Pustra, Eckart Runge & Jacques Ammon, Cristina Russo

Icon Autor lg
Musik und Schreiben sind immer schon ein Teil von mir gewesen. Cellospiel und eine gewisse Erfahrung in Jugendorchestern prägten – unter vielem anderen – meine Sozialisation. Auf die Dauer hat sich das Musik-Erleben quer durch alle Genres verselbständigt. Neugier treibt mich an – und der weite Horizont ist mir viel lieber als die engmaschige Spezialisierung, deswegen bin ich dem freien Journalismus verfallen. Mein Interessenspektrum: Interessante Menschen und ihre Geschichten „hinter“ der Musik. Kulturschaffende, die sich etwas trauen. Künstlerische Projekte, die über Tellerränder blicken. Labels, die sich für Repertoire-Neuentdeckungen stark machen. Mein Arbeitsideal: Dies alles fürs Publikum entdeckbar zu machen.
Dots oben

Das könnte Dir auch gefallen

Dots unten
Dots oben

Verfasse einen Kommentar

Dots unten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Newsletter

Icon Mail lg weiss

Bleib informiert & hol dir einen
exklusiven Artikel für Abonnenten