Einfach Klassik.

Einfach Klassik.

IMG_0780

February 2021 – Neue Neue Musik Playlist


Man kann die Playlist auch in der zweiten Monatshälfte veröffentlichen, dachte ich mir. Umso ausgereifter ist die Auswahl. Zwar tröpfelten die Stücke langsam in die Playlist, verfestigten sich dafür aber umso mehr, und es ist wieder eine wilde Mischung geworden.

Die Tracks

Gidon Kremer ist der bekannteste Experte in Bezug auf die Musik des polnischen Komponisten Mieczysław Weinberg. Das Violinkonzert hat er im Rahmen einer Konzertreihe zum 100. Geburtstag des Komponisten im Februar 2020 mit dem Gewandhausorchester Leipzig eingespielt. Die musikalische Leitung hatte Daniele Gatti inne

Mit seiner ersten Aufnahme bringt der Bostoner Komponist Sid Richardson verwirklicht er eigene Einflüsse aus der Literatur, zum Beispiel die des Dichters Nathaniel Mackey. Hier hören wir das Ensemblestück “Astrolabe” mit gemischter Besetzung aus Flöte, Klarinette, Violine, Cello, Klavier und Percussion. 

In The Recombinant Trilogy des Komponisten George Lewis, wird in den drei enthaltenen Werken jeweils der Klang eines Soloinstrumentes mit elektronischen Mitteln verfremdet und in mehrere Persönlichkeiten umgeformt. In “Emergent” zeichnet die Flötistin Claire Chase sowohl für den Solopart als auch für die Aufnahme verantwortlich.

Das Album Occurrence ist der dritte Teil einer Trilogie des Iceland Symphony Orchestra. Das Ensemble wendet sich hier Werken von isländischen Komponist*innen zu. Ich habe “In Seventh Heaven” von Haukur Tómasson ausgesucht. Mit seinen symphonisch klingenden Anteilen erinnert es etwas an Sibelius oder Rautavaara.

Das Stück “Rain Lullaby” vom Album Rain Infinity stammt vom Komponisten Christopher Bailey. Er verbindet mikrototale Anteile mit elektronischen Instrumenten und setzt dabei gern rhythmische Ideen und Motive ungewöhnlich um.

Icon Autor lg
Stefan Pillhofer ist gelernter Toningenieur und hat viel Zeit seines Lebens in Tonstudios verbracht. Er hat viel Hörerfahrung mit klassischer und Neuer Musik gesammelt und liebt es genau hinzuhören. In den letzten Jahren hat sich die Neue und zeitgenössische Musik zu einem seiner Schwerpunkte entwickelt und er ist stets auf der Suche nach neuen Komponist*innen und Werken. Stefan betreibt den Orchestergraben-Blog, wo er in gemischten Themen über klassische Musik schreibt. Darüberhinaus ist er auch als Konzertrezensent für Bachtrack tätig.
Dots oben

Das könnte Dir auch gefallen

Dots unten
Dots oben

Verfasse einen Kommentar

Dots unten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Icon Mail lg weiss

Bleib informiert & hol Dir unsere Klassik-News!